WHS Work Health & Safety Arbeitssicherheit-Gesundheitsschutz-Verfahrenstechnik
WHS Work Health & SafetyArbeitssicherheit-Gesundheitsschutz-Verfahrenstechnik

Kontakt

WHS

Work Health & Safety


Standort Stuttgart

Zaberfelderstr. 66

74374 Zaberfeld

 

Standort  Kleve

Technologie-Zentrum

Boschstraße 16

47533 Kleve

Rufen Sie uns an

Handy

+49 176 64397277

Festnetz

+49 711 12569014

+49 2821 8944532

Fax

+49 2821 8944539

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

                 SiGeKo 

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen.

Nach Baustellenverordnung (BaustellV) und anlehnend an die Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB 30) hat der Bauherr einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator zu bestellen.

 

Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) ist dann erforderlich, wenn Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber auf einer Baustelle tätig werden. Der Koordinator hat die erforderlichen Maßnahmen bezüglich der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes festzulegen.

Beabsichtigen Sie abwassertechnischne Anlagenkomponenten zu optimieren oder ganze Anlagenabschnitte zu ertüchtigen auf denen mehrere externer Gewerke zusammenarbeiten?

Dann ist die WHS, als kompetentes Büro, mit seinen langjährigen Erfahrungen auf Kläranlagen, der richtige Partner an Ihrer Seite. 

 

 

Damit Ihnen Gefahrensituationen wie auf dem obigen Bild erspart bleiben, bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

 

Leistungsinhalte der WHS:

Leistungen in der Planungsphase 
•    Analyse aller Planungen in der Vor-, Entwurfs- und

     Durchführungsphase in Bezug auf die Sicherheits- und 

     Gesundheitsrisiken
•    Terminplanung für parallel genutzte sicherheitstechnische

     Einrichtungen
•    Erstellung der Vorankündigung gemäß §2 (2) BaustellV
•    Erstellung der Baustellenordnung
•    Erstellung des Baustellenaushangs
•    Erstellung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans

     (SiGe-Plan) gemäß §3 (2) Nr.2 BaustellV

Leistungen in der Ausführungsphase 
•    Bauanlaufbesprechung
•    Beratung bei der Planung der Baustelleneinrichtung
•    Einweisung der Arbeitgeber und Unternehmer in den

     SiGe-Plan unter spezieller Betrachtung der besonders

     gefährlichen Arbeiten nach Anhang II, BaustellV im
     Rahmen der Sicherheitsbegehungen
•    Stichprobenartige Überprüfung der Arbeitgeber und

     Unternehmer auf Einhaltung ihrer Pflichten nach

    Baustellenverordnung im Rahmen der Sicherheits-

    begehungen
•    Ergänzungen / Fortschreibung des Sicherheits- und

     Gesundheitsschutzplanes
•    Organisation der Zusammenarbeit der Arbeitgeber und

     Unternehmer
•    Koordinierung der Überwachung der Arbeitgeber und

     Unternehmer auf die ordnungsgemäße Anwendung der

     Arbeitsverfahren
•    Stichprobenartige Überprüfung der gemeinsam genutzten

     Sicherheitseinrichtungen auf ordnungsgemäßen Zustand
•    ggf. Kontrolle auf Vorhandensein der Sichtnachweise
•    Erstellung von Begehungsprotokollen inkl.